Montag, 26. September 2016
Impressum
 
Notfall der Woche:

 Amor

amorklein

 

 

 

 




Ihre Hilfe erbeten:

zum Spendenformular










banner-zudenhunden

Schon bevor unsere Hunde nach Deutschland kommen, verursachen sie Kosten, die schon fast die ganze Schutzgebühr verbrauchen, bevor wir sie überhaupt bekommen haben.

Es fängt an mit dem Freikaufen aus den Tötungsstationen, der Impfung, das setzen des Chips, das Erstellen des EU-Ausweises. Nicht immer sind Pflegestellen im Ausland vorhanden, so das die Hunde erstmal in eine Pension müssen. Es folgt in den meisten Fällen die Kastration. Die Quarantänezeit von vier Wochen muss eingehalten werden.Damit alle Hunde am Transporttag nicht erst noch eingesammelt werden müssen, gibt es z.B. in Spanien ein Transportunternehmen für Tiere. Auch das muss bezahlt werden. Und der Transport nach Deutschland ist leider auch nicht umsonst.

Bis unsere Hunde in Deutschland sind, haben sie schon in der Regel 150-250 Euro gekostet (je nach Land).

Hier in Deutschland müssen sie in ihre Pflegestellen transportiert werden, was zum Glück oftmals von Ehrenamtlichen bezahlt wird. Aber auch hier kommt es vereinzelnd zu Kosten für den Verein. Unsere Hunde werden hier in Deutschland dem Tierarzt vorgestellt, und in vielen Fällen werden leider Krankheiten gefunden, die man im Ausland nicht bemerkt hat oder wovon wir wussten, was man aber im Ausland nicht behandeln konnte. Angefangen von Rollidern, über Leistenbrüche, Mammatumoren, bis hin zu Beinbrüchen ist oftmals alles dabei.

Ohne Ihre Hilfe können wir das nicht schaffen. Wir sind schon hier dringend auf Spendengelder angewiesen. Aus diesem Grund haben wir uns überlegt, wie Sie am besten helfen können und möchten die

„lebensrettende Patenschaft“

einführen. Was bedeutet das? Wir stellen Ihnen hier die Hunde vor, die noch im Ausland sind, aber in der nächsten Zeit von uns übernommen werden. Sie können dann sagen, genau dem Hund möchte ich den Start in ein neues Leben ermöglichen und übernehme eine „lebensrettende Patenschaft“.

Auf Wunsch wird Ihr Name unter dem Hundefoto eingetragen und Sie bekommen von uns eine Patenurkunde.

Hier kommen Sie zu den Hunden, die bald nach Deutschland möchten.

Geben Sie einem Hund die Chance auf ein neues Leben!

Unsere Kontodaten:

Cocker und Setter in Not e.V.
Sparkasse Nürnberg
Iban DE76 760 501 01 000 624 53 69
BIC SSKNDE77XXX

Als Betreff geben Sie bitte „lebensrettende Patenschaft für Cocker xxx“ an. Wenn Sie Ihren Namen auf der Homepage veröffentlicht haben möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an info@cosenot.de

Die Hunde und wir sagen schon jetzt ein ganz herzliches DANKESCHÖN

banner-zudenhunden